DE  Induktionsanlagen GmbH                                    HECON Umrichtertechnik UG 
 Stromrichter     Induktion     Elektromobilität                     Converters      Induction       Electromobility       Made in Germany 

Umrichter / Stromrichter in Parallelschwingkreisanordnung in Thyristortechnik

Diese Umrichterbauart repräsentiert den Beginn der statischen Umrichtertechnik. Sie ist auch heute noch sehr verbreitet zur Speisung von Tiegelschmelzöfen und wird eingesetzt bis hin zu hohen Leistungen.

Im direkten Vergleich zu Serienschwingkreisumrichtern besteht der wesentliche Vorteil darin, daß der Wechselrichter annähernd nur den Wirkstrom führt.

Zur Reduzierung der bauartbedingt auftretenden Netzrückwirkungen kommen in leistungsstarken Umrichtern 12- und 24-pulsige Gleichrichterausführungen zum Einsatz.

Die Leistungsregelung erfolgt über Phasenanschnittsteuerung des Gleichrichters.

Vorteile:

Nachteile:

  • Verhältnismäßig guter Schutz gegen lastseitige Kurzschlüsse
  • Hohe Leistungen gut realisierbar
  • Wechselrichter führt nahezu nur Wirkstrom
  • Leistungsregelung über Phasenanschnitt des Gleichrichters
  • Hoher Blindleistungsbedarf im Teillastbetrieb
  • Kontinuierliche Leitungsverteilung auf mehrere Verbraucher möglich, jedoch kompromißbehaftet

Zurück